Argentinien – Klima

Das Klima in Argentinien ist sehr verschieden. Während im Norden tropisches und subtropisches Klima herrscht, kann das Klima im Süden schon als arktisch bezeichnet werden. Dementsprechend groß sind die Unterschiede in diesen Gebieten. Im Westen des Landes findet man sogar wüstenähnliche Gebiete und in Patagonien einen Landstrich mit extrem starken Winden.

Für Touristen empfiehlt es sich, für jede mögliche Wetterlage ausreichend Kleidungsstücke dabei zu haben. Dabei sollte man den Norden möglichst in der Zeit von Mai bis September und den Süden im argentinischen Sommer, von Dezember bis Februar besuchen.